Veröffentlicht am

Neue Verordnung zum Schutz vor Coronavirus gültig für NRW

Die Landesregierung NRW setzt mit der neuen Coronaschutzverordnung weitere Maßnahmen zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie um, die die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin am Mittwoch vereinbart haben. Die Maßnahmen beinhalten unter anderem:

    • Ab dem 20. April dürfen zu den bereits bekannten Handelseinrichtungen öffnen:
      Buchhandlungen, Tierbedarfsmärkte, Bau- und Gartenbaumärkte einschließlich vergleichbaren Fachmärkten (z. B. Floristen, Sanitär-, Eisenwaren-, Malereibedarf-, Baustoffgeschäfte), Einrichtungshäuser, Babyfachmärkte und Verkaufsstellen des KfZ- und Fahrradhandels
    • Weiterhin dürfen grundsätzlich alle Handelseinrichtungen betrieben werden, wenn die Verkaufsfläche < 800qm ist.
    • Voraussetzungen für die Geschäftsöffnung: Vorkehrungen zur Hygiene, Steuerung des Zutritts, Vermeidung von Warteschlagen, Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen, Sicherstellung von max. 1 Person pro 10 qm Verkaufsfläche (Anzahl anwesender Kunden im Geschäftslokal)
    • Geschäfte des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienst sowie Geschäfte des Großhandels dürfen über die bestehenden gesetzlichen Regelungen hinaus an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr öffnen – Ausnahme 1. Mai. Apotheken dürfen an Sonn- und Feiertagen generell öffnen.
    • Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Meter zum Kunden nicht eingehalten werden kann, sind untersagt. Ausnahmen betreffen u.a. das Gesundheitswesen und medizinisch notwendige Handwerks- und Dienstleistungen.
    • Selbstständige, Betriebe und Unternehmen sind auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken. Zu treffende Maßnahmen beinhalten u. a. die Vermeidung von Kontakten innerhalb der Belegschaft und zu Kunden sowie die Ermöglichung der Heimarbeit, soweit wie sinnvoll umsetzbar.

Die geänderte Coronaschutzverordnung gilt für den Zeitraum 20.04. – 03.05.2020.
Die vollständige Verordnung und weitere Informationen finden Sie hier:
2020-04-16_verordnung_zur_aenderung_von_rvoen