Veröffentlicht am

Mit Wut im großen Bauch…

…habe ich gestern den Artikel von Oliver Baum im Rheinischen Anzeiger von Samstag dem 18.4.2020 mit dem Titel „Öffnet Ring-Center am 4. Mai wieder?“ gelesen. (siehe unten)
Da ich kein Mensch bin, der sich gerne Blätter vor den Mund hält, muss ich sagen, dass das sture Verhalten des Vermieters des Ring-Center einfach mal asozial ist.
Am Ring-Center hängen über 100 Arbeitsplätze und ohne das Ring würde die Kö in Dormagen noch toter sein als sie es schon ist!
Ich weiß nicht wer der Vermieter ist, aber man kann davon ausgehen, dass der Geld wie Heu hat, zumal das Ring-Center ja schon seit Jahrzehnten seine Miete bezahlt. Und vermutlich ist es auch nicht sein einziges Objekt. Wenn aber die Geldgier schon so weit reicht, dass man sogar in einer absoluten Ausnahmesituation den Hals davon nicht vollkriegt, ist das eben asozial.
Wenn der Vermieter so weiter macht, öffnet da unter Umständen gar nichts mehr am 4. Mai, und dann gibst auch keine Miete mehr.
Solchen Gewerbevermietern müsste von unserer Jurisdiktion, sofort ein Riegel vorgeschoben werden, denn das würde absolut genauso viel zur Rettung des Einzelhandels beitragen wie die Zuschüsse und Kredite!
Es gibt allerdings zum Glück auch andere positive Beispiele von Gewerbevermietern die Ihren Mietern da entgegenkommen! Das will ich hier nicht unerwähnt lassen!
Dormatipps.de Achim Breuer
Ring Center Vermieter Coronakrise