Veröffentlicht am

Corona und der Handel

Coronavirus Bild-Online

Leider müssen wir uns hier auch mit diesem Thema beschäftigen. Der Handel hat jetzt schon drastische Umsatzrückgänge zu verkraften, und wenn es ganz schlimm kommt, müssen wie jetzt in Frankreich, die meisten Geschäfte eine Weile ganz schließen. Was das für die Inhaber bedeutet brauchen wir hier nicht erläutern. Auch für uns ist das dann nicht ohne Folgen, weil wir ja eng mit unseren Partnern zusammenarbeiten.

Aber es gibt auch POSITIVES zu vermelden! Wir sind zwar keine Virologen, aber wenn wir uns die Zahlen mal anschauen liegt die Todesrate (schlimmes Wort) bei uns in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern im Promille-Bereich. 8 Tote bei 4.000 Infizierten (Stand 14.3.2020 16:40) macht 0,2% also 2 Promille. Wir können es nicht überprüfen, aber das dürfte der niedriegste Wert weltweit sein! Das liegt an unserem sehr guten Gesundheitssystem, solange genügend Betten dafür frei sind. Und deshalb müssen wir mit Disziplin die Verbreitung des Virus so gut wie möglich und erforderlich bremsen!

An die Politik appellieren wir aber, dort kein Personal mehr einzusparen, sondern nach der Krise wesentlich aufzustocken und besser zu bezahlen! An uns appelliern wir, nicht so weiter zu machen wie bisher wenn alles vorbei ist, und wieder alles weiter bei Amazon zu bestellen! Wie das ist wenn es keine Händler mehr gibt, werden wir vielleicht jetzt mal temporär erfahren, wenn die Geschäfte wegen Corona eine Weile zu machen müssen!

Die Grafik hier ist nur ein Screenshot, auf Bild-Online ist sie interaktiv und immer aktuell:
Hier gehts zur Karte

Bleibt alle gesund!
Euer Dormatipps Team