Veröffentlicht am

Atmen in der Öffentlichkeit kann teuer werden…

…muß aber nicht!
Gestern habe ich mich auch mal auf den Weg gemacht mir einen korrekten Mund- Nasenschutz zu besorgen. Natürlich habe ich mich in den Fachhandel begeben, eine Apotheke. Erhalten habe ich 2 Masken mit N95 Filter FFP2 Standard (Foto links), also scheinbar etwas Adäquates! Problem bei der ganzen Sache ist, jede einzelne Maske kostet 6,95 € und ist nur 1x verwendbar, wenn man es richtig machen möchte. Also Atmen kann ganz schön teuer werden, und wer verdient daran??? Ausgerechnet China, denn wie fast alles mittlerweile kommen die Masken aus China! Sehe ich irgendwie nicht ein!
Demgegenüber stelle ich jetzt mal 3 Microfasertücher von Lidl (Foto rechts), die zusammen keine 2,- € kosten. Wie ich daraus eine Maske mache weiß ich noch nicht, aber ich gehe davon aus, dass die Tücher auch Ihren Dienst tun, werde mich aber noch erkundigen!
Schnorchelmaske Hydroair, weiß blau, LMein „Prunkstück“ wird aber die Tauchermaske von Galeria Kaufhof sein, deren Schnorchel dann nach hinten weg geht und dort die Luft ansaugt. Diesen werde ich mit einem Pollenfilter von meinem Schlafapnoebeatmungsgerät (CPAP) versehen, und das wird auf Dauer die sicherste, günstigeste, aber wohl auch aufsehenerregendste Lösung sein! 🙂 Ich warte auf ihr Eintreffen.
Achim Breuer
Dormatipps Redaktion